Das kyrillische Alphabet schnell und einfach lernen

kyrillische Buchstaben

Das kyrillische Alphabet wird von vielen deutschen Muttersprachlern als eine große Hürde empfunden, Russisch zu lernen. Dabei ist es längst nicht so schwierig, wie man denkt!

Wie sollte man anfangen?

Vorweg: Das kyrillische Alphabet ist viel weniger schwer zu lernen und eine viel kleinere Hürde auf dem Weg zum Spracherwerb, als man denkt. Genauso wie unser lateinisches Alphabet ist es aus dem griechischen entstanden, vor allem die Vokale sind daher sowieso dieselben Zeichen. Das russische Alphabet hat auch nicht viel mehr Zeichen als unser deutsches: gerade einmal 32. Es ist also nicht so, als müsste man tausende von Schriftzeichen lernen wie im Chinesischen… Und es ist ja auch spannend. Wie einen Code zu lernen, den man schnell entziffern kann.

Natürlich ist und bleibt es so, dass man das Schreiben von grundauf neu lernen muss. So, wie wir das in der ersten Klasse gemacht haben. Man fängt also mit einfachen Buchstabenverbindungen an und schreibt zeilenweise einfache Worte. Wer es zuhause versuchen möchte, kann es gerne mit meinem YouTube-Schreibkurs probieren.

Es ist aber auch ein verständlicher Wunsch, sich zuerst einmal auf das Lesen zu konzentrieren (wobei man das Schreiben aber nicht vergessen darf). Dabei sollte man mit einfachen, kurzen Worten, Namen, internationalen und alltäglichen Worten anfangen. Eben mit allem, was sich schnell und einfach erschließt. Hier ein kleiner Einstieg:

Und so sieht es aus:

das kyrillische Alphabet

Mit dem Alphabet kann man jetzt erste Worte und Namen entziffern! Hier ein paar zum üben (Aussprache findet ihr unten):

да, нет, мама, Анна, Люба, Олег, Карл, Борис, Виктор, телефон, Интернет, футбол

Und noch ein paar Beispiele aus einer russischen Stadt:

Je mehr man liest, desto einfacher wird es und je mehr man schreibt, desto schneller und leichter geht das Schreiben von der Hand. Ich wünsche allen Anfängern viel Spaß beim Lernen!

Für mehr Übungen und Unterrichtsstunden kann man mich gerne kontaktieren. Ich helfe jederzeit gerne beim Lernen.

Hier noch die Aussprache der Worte aus der ersten Übung: da, njet, Mama, Anna, Ljuba, Oleg, Karl, Boris, Viktor, Telefon, Internet, Futbol (Fußball)