FAQs zum Übersetzen

FAQs zum Übersetzen

Was ist der Unterschied zwischen Übersetzen und Dolmetschen?

Übersetzen ist das Übertragen schriftlicher Texte von einer Sprache in eine andere. Dolmetschen ist im Unterschied dazu das Übertragen mündlicher Rede aus einer Sprache in die andere. Dolmetschen geschieht zeitgleich zum Beispiel während einer Rede in der Kabine oder zeitlich versetzt bei Gesprächen.

Woran erkennt man einen guten Übersetzer?

So leicht ist es tatsächlich gar nicht herauszufinden, ob man einen professionellen Übersetzer vor sich hat oder nicht. Übersetzer ist keine geschützte Berufsbezeichnung, sodass sich im Prinzip jeder, der meint, zwei Sprachen gut genug zu beherrschen, Übersetzer nennen kann.

Eines der wichtigsten Gütekriterien ist die Ausbildung eines Übersetzers. Viele freiberufliche Übersetzer geben diese auf ihrer Homepage an. Auf den Homepages von Übersetzern kann man nicht selten auch Referenzen von Kunden, für die diese Übersetzer bereits erfolgreich gearbeitet haben, finden.

Nur gut ausgebildete Übersetzer mit anerkannten Abschlüssen oder Qualifikationen werden auch allgemein beeidigt und haben somit das Recht, offizielle Dokumente für Behörden beglaubigt zu übersetzen.

Auch Berufsverbände wie der BDÜ nehmen nur Übersetzer mit anerkannten Abschlüssen auf. In der Liste des BDÜ wird man daher nur gut ausgebildete Übersetzer finden.

Was ist eine beglaubigte Übersetzung?

Beglaubigte Übersetzungen sind wichtig für Behörden. Wenn man im Ausland heiraten möchte, muss man zum Beispiel die Geburtsurkunde beglaubigt übersetzt beim Standesamt vorlegen. Oder die Abschlusszeugnisse müssen beglaubigt übersetzt werden, wenn man im Ausland arbeiten möchte und dort die Ausbildung anerkannt werden soll.

Man erkennt eine beglaubigte Übersetzung daran, dass sie eine Überschrift trägt wie „Übersetzung aus der … Sprache“. Außerdem sind die Blätter zusammengeheftet und der Beglaubigungsvermerk des Übersetzers angefügt.

Sind nicht maschinelle Übersetzungen schon so gut, dass man keinen professionellen Übersetzer mehr braucht?

Ein ganz klares Nein. Maschinenübersetzungen werden immer besser, keine Frage. Dennoch können Übersetzungsprogramme nicht die Feinheiten der Sprache erkennen und wiedergeben, wie ein Übersetzer das kann und machen noch immer viele Fehler. Aus diesem Grund gehört es mittlerweile durchaus auch zu den Aufgaben professioneller Übersetzer, Maschinenübersetzungen zu korrigieren.